Stellenangebote online

Stellenanzeigen der Ordenswerke

 

Unsere neusten Stellenangebote

I. Warum Ordenswerke

Die Ordenswerke des Deutschen Ordens zeichnen sich durch ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus!

Wir leben und arbeiten in einer Unternehmens- und Führungskultur, die gekennzeichnet ist durch Respekt und gegenseitige Wertschätzung, Vertrauen, Transparenz, Angstfreiheit und offenen Umgang. Unser Wissen, unsere Erfahrung und unsere Haltung sind unsere größten Ressourcen.

Wir sind überzeugt: Zum unverwechselbaren Charakter des Hauses tragen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Qualität der von ihnen geleisteten Arbeit wesentlich bei. Deshalb fördern und fordern wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestmöglich durch Fort- und Weiterbildungen in einer Art und einem Umfang, die der Entwicklung des Individuums und des Unternehmens gleichermaßen dienlich sind.

So vielfältig die über 60 Einrichtungen und Angebote der Ordenswerke des Deutschen Ordens, so vielseitig sind auch die Aufgaben und Dienste, in denen die rund 2.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Ursprungscharisma des Ordens HELFEN UND HEILEN erfahrbar machen. Ob Pflege, Therapie, Medizin, Verwaltung oder Hauswirtschaft – kommen auch Sie zu uns und engagieren Sie sich gemeinsam mit uns für die Wünsche und Bedürfnisse der uns anvertrauten Menschen.

II. Benefits in den Ordenswerken

Wir bieten unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern neben einer attraktiven Vergütung zahlreiche zusätzliche Leistungen. Überzeugen Sie sich selbst:

  • In der Regel bis zu 30 Tage Urlaubsanspruch (bei einer 5-Tage-Woche)
  • Betriebliche arbeitgeberfinanzierte Altersvorsorge
  • Jahressonderzahlung / Weihnachtszuwendung
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Beihilfeanspruch und Höherversicherung in der Krankenversicherung
  • Nutzung des B-Tarifs in der privaten Kfz-Versicherung
  • Belohnung langjähriger Betriebszugehörigkeit
  • Persönliche und fachliche Weiterbildungsangebote
  • Religiös-spirituelle Begleitung durch unser mobiles Seelsorgeteam mit attraktiven Angeboten wie z.B. Einkehr- und Klostertage sowie spirituell begleitete mehrtägige Exkursionen
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement mit individuellen Gesundheitsangeboten in den Einrichtungen
  • Gelebte Feste- und Feierkultur

III. Auf unserem Stellenportal finden Sie aktuelle Stellenangebote für die Fachbereiche Altenhilfe, Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe oder Suchthilfe

Sie können aus folgenden Kategorien auswählen:

  • Berufsbilder
  • Bundesländer
  • Fachbereich
  • Arbeitszeit
  • Häuser
  • Orte
⇒ Gerade keine Zeit zum Stöbern auf unserem Portal?

Kein Problem. Wir freuen uns auf Ihre Initiativbewerbung hier.

⇒ Oder senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an:

DEUTSCHER ORDEN Ordenswerke
Hauptgeschäftsstelle
Dr. Barbara Keßler
Klosterweg 1 • 83629 Weyarn
Tel.: +49 (0)8020 906-313
barbara.kessler@deutscher-orden.de
www.ordenswerke.de

Immer informiert mit den aktuellen Stellen- und Ausbildungsangeboten der Ordenswerke für die Fachbereiche Altenhilfe, Behindertenhilfe, Suchthilfe, Kinder- und Jugendhilfe. Wir freuen uns auf Sie!

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
Video image

Der Pfingstgottesdienst für unsere Einrichtungen der Behindertenhilfe und alle anderen Menschen kommt diesmal aus der Kirche des Deutschen Ordens in Frankfurt!
Wir wünschen Ihnen von Herzen ein fohes Pfingstfest!
Wir freuen uns sehr, wenn Sie diesen Gottesdienst liken, kommentieren und teilen.
#einschalten #DeutscherOrden #ordenswerke #frankfurt #paterjörg #pfingsten #deutschordenskirche #deoseelsorge
... MehrWeniger

Kommentare auf Facebook 2669555609816225

Image attachment

Fotos von Deutscher Orden Ordenswerkes Beitrag ... MehrWeniger

Endlich blüht es wieder an und um St. Anna!
Viele unserer Bewohnerinnen und Bewohner hatten früher eigene Gärten, wenn nicht sogar eine Landwirtschaft. Da ist es verständlich, dass es dem einen oder der anderen unter den Nägeln brennt, zu dieser Jahreszeit wieder selbst tätig zu werden. Das gemeinsame Ansähen verschiedener Blumenmischungen vor einigen Wochen war dabei die erste von mehreren Aktionen. In einer weiteren Aktion haben mehrere Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnbereiches Friesland bereits Ende April unser Hochbeet neben der Vogelvoliere neugestaltet. Eine bunte Mischung an Küchenkräutern, darunter Schnittlauch, Salbei und Petersilie, hat dort nun ihren Platz gefunden. Verschiedene Blumen wurden auch angesät, sodass sie im Sommer nach und nach Farbtupfer zwischen die Kräuter setzen.
Bei bestem Wetter war das Bepflanzen nicht nur eine schöne Möglichkeit, alte Handfertigkeiten wieder unter Beweis zu stellen, sondern auch die frische Luft und viel Sonne zu genießen – was in der derzeitigen Situation eine willkommene Abwechslung ist!
Und auch vor Himmelfahrt wurde wieder fleißig gepflanzt. Die Blumenkästen, die das Haus rundherum schmücken, wurden von den Hausmeistern auf unseren Platanenplatz gebracht. Herr Ahlers, unser Sozialdienstleiter, und Frau Hemme-Röber, unsere Dame für die Dekoration, haben dann gemeinsam mit einem Bewohner alles liebevoll und bunt bepflanzt. Nun hängen die Kästen wieder und unsere Bewohnerinnen und Bewohner freuen sich über die frischen Pflanzen von ihren Fenstern.
... MehrWeniger

Die Bewohnerinnen und Bewohner der soziotherapeutischen Einrichtung Haus Waldherr in Bad Tölz haben die zusätzliche Zeit genutzt, um Mund-Nase-Masken zu nähen. Mit Erfolg! Die ersten 100 Stück sind geschafft! Da seit März Einkäufe nicht mehr selbstständig möglich sind, gibt es einen von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern organisierten Großeinkauf - zweimal pro Woche. Eine logistische Meisterleistung. Die Organisation des Großeinkaufes wird mit Freude und Engagement vom Bewohnerbüro übernommen. Das Motto: „Hilft ja nix, wir machen das Beste daraus!
#ordenswerke #deutscherorden #hauswaldherr

Die Bewohnerinnen und Bewohner der soziotherapeutischen Einrichtung Haus Waldherr in Bad Tölz haben die zusätzliche Zeit genutzt, um Mund-Nase-Masken zu nähen. Mit Erfolg! Die ersten 100 Stück sind geschafft! Da seit März Einkäufe nicht mehr selbstständig möglich sind, gibt es einen von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern organisierten Großeinkauf - zweimal pro Woche. Eine logistische Meisterleistung. Die Organisation des Großeinkaufes wird mit Freude und Engagement vom Bewohnerbüro übernommen. Das Motto: „Hilft ja nix, wir machen das Beste daraus!"
#ordenswerke #deutscherorden #hauswaldherr
... MehrWeniger

Trompetenklänge in St. Elisabeth in Wunsiedel! Frau Wiedemann spielte für unsere Bewohnerinnen und Bewohner bekannte Volkslieder und klassische Stücke. Das brachte eine willkommene Abwechslung in den derzeitigen „Corona-Alltag.
#ordenswerke #deutscherorden #stelisabeth #wunsiedelImage attachment

Trompetenklänge in St. Elisabeth in Wunsiedel! Frau Wiedemann spielte für unsere Bewohnerinnen und Bewohner bekannte Volkslieder und klassische Stücke. Das brachte eine willkommene Abwechslung in den derzeitigen „Corona-Alltag".
#ordenswerke #deutscherorden #stelisabeth #wunsiedel
... MehrWeniger

Wikinger-Schach! Wie hält man sich fit wenn Sportveranstaltungen und Gymnastikgruppen nicht stattfinden können? Mit dieser Frage haben sich die Mitarbeiter/-innen des Matthias Pullem Haus in Köln-Sürth beschäftigt. Die Anforderungen waren hoch, galt es doch den Mindestabstand einzuhalten, die Hygienevorschriften umzusetzen und die präventiven Maßnahmen zu beachten. Auf der Suche nach eben einer solchen Sportveranstaltung sind die Mitarbeiter/-innen auf die Sportart Kubb gestoßen, bei der es – vereinfacht gesagt - darum geht, den König mit Wurfhölzern umzuwerfen. Das in Deutschland auch unter dem Namen „Wikingerschach“ bekannte Spiel ist eine Outdoor-Sportart und ein entsprechendes Spielfeld, das die Einhaltung der Mindestabstände ermöglichte, war rasch im Garten des Hauses aufgebaut. Die Freude am Spiel war groß, es wurde an Wurftechniken gefeilt, das eigene und das gegnerische Team angefeuert. Nach 30 Minuten Wettkampf stand das Gewinnerteam fest! Und die Therapie-Hühner im hauseigenen Garten waren wortwörtlich aus dem Häuschen. 
#ordenswerke #deutscherorden #matthiaspullemhausImage attachment

Wikinger-Schach! Wie hält man sich fit wenn Sportveranstaltungen und Gymnastikgruppen nicht stattfinden können? Mit dieser Frage haben sich die Mitarbeiter/-innen des Matthias Pullem Haus in Köln-Sürth beschäftigt. Die Anforderungen waren hoch, galt es doch den Mindestabstand einzuhalten, die Hygienevorschriften umzusetzen und die präventiven Maßnahmen zu beachten. Auf der Suche nach eben einer solchen Sportveranstaltung sind die Mitarbeiter/-innen auf die Sportart Kubb gestoßen, bei der es – vereinfacht gesagt - darum geht, den König mit Wurfhölzern umzuwerfen. Das in Deutschland auch unter dem Namen „Wikingerschach“ bekannte Spiel ist eine Outdoor-Sportart und ein entsprechendes Spielfeld, das die Einhaltung der Mindestabstände ermöglichte, war rasch im Garten des Hauses aufgebaut. Die Freude am Spiel war groß, es wurde an Wurftechniken gefeilt, das eigene und das gegnerische Team angefeuert. Nach 30 Minuten Wettkampf stand das Gewinnerteam fest! Und die Therapie-Hühner im hauseigenen Garten waren wortwörtlich aus dem Häuschen.
#ordenswerke #deutscherorden #matthiaspullemhaus
... MehrWeniger

Ein Team fahrender Seelsorger ist im ganzen Land für den Deutschen Orden unterwegs. Ihr Leiter ist Pater Jörg Eickelpasch. Mindestens einmal jährlich besucht er auch das Haus St. Anna. Zum einen können sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu dieser Gelegenheit mit Gesprächsbedarf an ihn wenden – unter den Corona-Einschränkungen musste dieser Teil nun leider ausfallen. Zum anderen lässt Pater Jörg es sich nicht nehmen, bei jedem Besuch einen Gottesdienst in leichter Sprache für unsere Bewohnerinnen und Bewohner abzuhalten. 
Freitag nach Himmelfahrt war es nun so weit. Pater Jörgs Besuch war lang ersehnt worden – seine Gottesdienste erfreuen sich großer Beliebtheit – und die Andacht wurde spontan in einer Hauruck-Aktion von 16 Uhr auf 11 Uhr vorverlegt. Für den Nachmittag war nämlich Dauerregen vorhergesagt.
Der Pater sprach über Himmelfahrt, Pfingsten und die Zeit dazwischen. Von verschiedenen Räumlichkeiten des Hauses aus haben ca. 40 bis 50 Bewohnerinnen und Bewohner teilgenommen und Pater Jörgs Veranschaulichungen und der Musik von Herrn Ahlers, unserem Sozialdienstleiter, gelauscht.
Vielen Dank, Pater Jörg, für den Besuch und bis bald!
#ordenswerke #deutscherorden #hausstanna #doseelsorgeImage attachment

Ein Team fahrender Seelsorger ist im ganzen Land für den Deutschen Orden unterwegs. Ihr Leiter ist Pater Jörg Eickelpasch. Mindestens einmal jährlich besucht er auch das Haus St. Anna. Zum einen können sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu dieser Gelegenheit mit Gesprächsbedarf an ihn wenden – unter den Corona-Einschränkungen musste dieser Teil nun leider ausfallen. Zum anderen lässt Pater Jörg es sich nicht nehmen, bei jedem Besuch einen Gottesdienst in leichter Sprache für unsere Bewohnerinnen und Bewohner abzuhalten.
Freitag nach Himmelfahrt war es nun so weit. Pater Jörgs Besuch war lang ersehnt worden – seine Gottesdienste erfreuen sich großer Beliebtheit – und die Andacht wurde spontan in einer Hauruck-Aktion von 16 Uhr auf 11 Uhr vorverlegt. Für den Nachmittag war nämlich Dauerregen vorhergesagt.
Der Pater sprach über Himmelfahrt, Pfingsten und die Zeit dazwischen. Von verschiedenen Räumlichkeiten des Hauses aus haben ca. 40 bis 50 Bewohnerinnen und Bewohner teilgenommen und Pater Jörgs Veranschaulichungen und der Musik von Herrn Ahlers, unserem Sozialdienstleiter, gelauscht.
Vielen Dank, Pater Jörg, für den Besuch und bis bald!
#ordenswerke #DeutscherOrden #hausstanna #doseelsorge
... MehrWeniger

Gute Unterhaltung im Matthias Pullem Haus in Köln. Durch eine brillante Show ist es der Künstlergruppe „Wolli’s Holliewald“ unter Einhaltung der Sicherheitsvorkehrungen gelungen, die Bewohner/-innen auf eine abenteuerliche Reise mitzunehmen und ihnen in dieser schwierigen Zeit etwas Abwechslung zu stiften. Während der 60-minütigen Show wurden die Zuschauer/-innen mit einem unverwechselbaren Unterhaltungsmix verwöhnt. Ob Singen, Tanzen oder Comedy - in der Darstellung war vieles dabei. Das Kollektiv hat bewiesen, dass sie eine Illusion in einer Wirklichkeit zeichnen können, ohne dabei die Realität zu vergessen. Wir sagen Danke! #DeutscherOrden #MatthiasPullemHaus #ordenswerke

Gute Unterhaltung im Matthias Pullem Haus in Köln. Durch eine brillante Show ist es der Künstlergruppe „Wolli’s Holliewald“ unter Einhaltung der Sicherheitsvorkehrungen gelungen, die Bewohner/-innen auf eine abenteuerliche Reise mitzunehmen und ihnen in dieser schwierigen Zeit etwas Abwechslung zu stiften. Während der 60-minütigen Show wurden die Zuschauer/-innen mit einem unverwechselbaren Unterhaltungsmix verwöhnt. Ob Singen, Tanzen oder Comedy - in der Darstellung war vieles dabei. Das Kollektiv hat bewiesen, dass sie eine Illusion in einer Wirklichkeit zeichnen können, ohne dabei die Realität zu vergessen. Wir sagen Danke! #DeutscherOrden #MatthiasPullemHaus #ordenswerke ... MehrWeniger

Kommentare auf Facebook Gute Unterhaltung im...

Hier ein Zusammenschnitt der Shows im Mai in sechs Seniorenheimen in Köln. Darunter auch dem Matthias-Pullem-Haus in Köln-Sürth. Und das sogar zum zweiten Mal, denn nach dem ersten Auftritt wollten die Bewohner mehr! www.youtube.com/watch?v=uL0YsXp_qVk

Im St. Raphael in Aachen war Marlene Dietrich zu Besuch! Naja, nicht die Echte natürlich. Das „Das Da Theater“ hat unseren Bewohnerinnen und Bewohnern einen zauberhaften Nachmittag mit einer musikalischen Hommage an Marlene Dietrich beschert. Vielen Dank an die beteiligten Künstlerinnen und Künstler sowie an den Rotary-Club Aachen, der uns dieses tolle Event ermöglicht hat. #DeutscherOrden #StRaphael #ordenswerke ... MehrWeniger

Der Sommer in Wickede kann kommen! Die Seniorinnen und Senioren im St. Raphael bepflanzten im Eichenpark  das Hochbeet mit Erdbeeren und Tomaten zum Naschen in der Erntezeit. Außerdem zieren nun blühende Geranien das Geländer der Terrasse. #ordenswerke #deutscherorden #straphael #wickedeImage attachmentImage attachment

Der Sommer in Wickede kann kommen! Die Seniorinnen und Senioren im St. Raphael bepflanzten im Eichenpark das Hochbeet mit Erdbeeren und Tomaten zum Naschen in der Erntezeit. Außerdem zieren nun blühende Geranien das Geländer der Terrasse. #ordenswerke #DeutscherOrden #straphael #wickede ... MehrWeniger