Stellenangebote online

Stellenanzeigen der Ordenswerke

 

Unsere neusten Stellenangebote

I. Warum Ordenswerke

Die Ordenswerke des Deutschen Ordens zeichnen sich durch ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus!

Wir leben und arbeiten in einer Unternehmens- und Führungskultur, die gekennzeichnet ist durch Respekt und gegenseitige Wertschätzung, Vertrauen, Transparenz, Angstfreiheit und offenen Umgang. Unser Wissen, unsere Erfahrung und unsere Haltung sind unsere größten Ressourcen.

Wir sind überzeugt: Zum unverwechselbaren Charakter des Hauses tragen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Qualität der von ihnen geleisteten Arbeit wesentlich bei. Deshalb fördern und fordern wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestmöglich durch Fort- und Weiterbildungen in einer Art und einem Umfang, die der Entwicklung des Individuums und des Unternehmens gleichermaßen dienlich sind.

So vielfältig die über 60 Einrichtungen und Angebote der Ordenswerke des Deutschen Ordens, so vielseitig sind auch die Aufgaben und Dienste, in denen die rund 2.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Ursprungscharisma des Ordens HELFEN UND HEILEN erfahrbar machen. Ob Pflege, Therapie, Medizin, Verwaltung oder Hauswirtschaft – kommen auch Sie zu uns und engagieren Sie sich gemeinsam mit uns für die Wünsche und Bedürfnisse der uns anvertrauten Menschen.

II. Benefits in den Ordenswerken

Wir bieten unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern neben einer attraktiven Vergütung zahlreiche zusätzliche Leistungen. Überzeugen Sie sich selbst:

  • In der Regel bis zu 30 Tage Urlaubsanspruch (bei einer 5-Tage-Woche)
  • Betriebliche arbeitgeberfinanzierte Altersvorsorge
  • Jahressonderzahlung / Weihnachtszuwendung
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Beihilfeanspruch und Höherversicherung in der Krankenversicherung
  • Nutzung des B-Tarifs in der privaten Kfz-Versicherung
  • Belohnung langjähriger Betriebszugehörigkeit
  • Persönliche und fachliche Weiterbildungsangebote
  • Religiös-spirituelle Begleitung durch unser mobiles Seelsorgeteam mit attraktiven Angeboten wie z.B. Einkehr- und Klostertage sowie spirituell begleitete mehrtägige Exkursionen
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement mit individuellen Gesundheitsangeboten in den Einrichtungen
  • Gelebte Feste- und Feierkultur

III. Auf unserem Stellenportal finden Sie aktuelle Stellenangebote für die Fachbereiche Altenhilfe, Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe oder Suchthilfe

Sie können aus folgenden Kategorien auswählen:

  • Berufsbilder
  • Bundesländer
  • Fachbereich
  • Arbeitszeit
  • Häuser
  • Orte
⇒ Gerade keine Zeit zum Stöbern auf unserem Portal?

Kein Problem. Wir freuen uns auf Ihre Initiativbewerbung hier.

⇒ Oder senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an:

DEUTSCHER ORDEN Ordenswerke
Hauptgeschäftsstelle
Dr. Barbara Keßler
Klosterweg 1 • 83629 Weyarn
Tel.: +49 (0)8020 906-313
barbara.kessler@deutscher-orden.de
www.ordenswerke.de

Immer informiert mit den aktuellen Stellen- und Ausbildungsangeboten der Ordenswerke für die Fachbereiche Altenhilfe, Behindertenhilfe, Suchthilfe, Kinder- und Jugendhilfe. Wir freuen uns auf Sie!

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
Weihnachten und Jahreswechsel in unserer Soziotherapeutischen Einrichtung Haus Waldherr in Bad Tölz: Am 23.12. gestaltete die therapeutische Leitung Frau Kappus wie jedes Jahr eine sehr besinnliche, liebevolle und herzliche Weihnachtsfeier, bei der jeder Bewohner und Mitarbeiter viele wertschätzende Worte über sich zu hören bekam. Die notierten Wünsche vom letzten Jahr wurden  nochmals ins Bewusstsein gerufen und an den Weihnachtsbaum gehängt.
Während der Feiertage wartete auf die Bewohner  ein sehr vielseitiges Freizeitprogramm. So fuhren sie nach München in die Allianzarena, in den Tiergarten, zum Ickinger Wehr, zum Gut Aiderbichl, ins Schloss Linderhof und vieles mehr. 
An Sylvester zauberte die Küchenanleiterin Andrea Kohlhauf mit freiwilligen Helfern auch dieses Jahr wieder ein tolles Sylvesterbuffet. Es gab Fingerfood, mit viel Liebe zubereitet, das nicht nur schön anzusehen war. Auch geschmacklich waren die Bewohner und Bewohnerinnen sehr begeistert.
Im Gesamten war es ein gelungener Jahreswechsel mit einem großen Fokus auf das Miteinander. #ordenswerke #deutscherorden #hauswaldherr

Weihnachten und Jahreswechsel in unserer Soziotherapeutischen Einrichtung Haus Waldherr in Bad Tölz: Am 23.12. gestaltete die therapeutische Leitung Frau Kappus wie jedes Jahr eine sehr besinnliche, liebevolle und herzliche Weihnachtsfeier, bei der jeder Bewohner und Mitarbeiter viele wertschätzende Worte über sich zu hören bekam. Die notierten Wünsche vom letzten Jahr wurden nochmals ins Bewusstsein gerufen und an den Weihnachtsbaum gehängt.
Während der Feiertage wartete auf die Bewohner ein sehr vielseitiges Freizeitprogramm. So fuhren sie nach München in die Allianzarena, in den Tiergarten, zum Ickinger Wehr, zum Gut Aiderbichl, ins Schloss Linderhof und vieles mehr.
An Sylvester zauberte die Küchenanleiterin Andrea Kohlhauf mit freiwilligen Helfern auch dieses Jahr wieder ein tolles Sylvesterbuffet. Es gab Fingerfood, mit viel Liebe zubereitet, das nicht nur schön anzusehen war. Auch geschmacklich waren die Bewohner und Bewohnerinnen sehr begeistert.
Im Gesamten war es ein gelungener Jahreswechsel mit einem großen Fokus auf das Miteinander. #ordenswerke #DeutscherOrden #hauswaldherr
... MehrWeniger

Neujahrsempfang und ein runder Geburtstag! Im St. Josefshaus in Rheine lud Direktorin Jutta Herking alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu einem köstlichen Mittagsimbiss ein. Die Überraschung war groß, als jeder Mitarbeiter ihr eine weiße Rose überreichte - im Dezember wurde Frau Herking nämlich 60 Jahre alt.
Wir gratulieren ebenfalls und danken Ihnen sehr herzlich für Ihr Engagement, liebe Frau Herking! #ordenswerke #deutscherorden #stjosefshausImage attachment

Neujahrsempfang und ein runder Geburtstag! Im St. Josefshaus in Rheine lud Direktorin Jutta Herking alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu einem köstlichen Mittagsimbiss ein. Die Überraschung war groß, als jeder Mitarbeiter ihr eine weiße Rose überreichte - im Dezember wurde Frau Herking nämlich 60 Jahre alt.
Wir gratulieren ebenfalls und danken Ihnen sehr herzlich für Ihr Engagement, liebe Frau Herking! #ordenswerke #DeutscherOrden #stjosefshaus
... MehrWeniger

Die Reisenden besuchten die St. Isidor Pfarrei in Nettithozao. Aus Rom brachten Pater Jörg Eickelpasch und Pater Karl Pemsl eine Reliquie des Heiligen Isidor von Madrid mit.
In einer feierlichen Auto-und Fußprozession wurde die Reliquie gesegnet und der Kirche übergeben, die von allen Anwesenden Gemeindemitglieder einzeln verehrt wurde. Anschließend feierten wir mit der Gemeinde die Heilige Messe.

Als Dank für die mitgebrachte Reliquie wurde ein Pfarrfest organisiert. In einer Aufführung wurde das Leben des Heiligen Isidor dargestellt. Dann gab es zu unseren Ehren noch einige traditionelle indische Tänze.
... MehrWeniger

Die Ordenswerke Reisegruppe ist in Indien auf die höchste Erhebung Keralas gefahren.
Dort steht ein Nashornvogel, das Nationalwappentier von Kerala sowie eine Statue der Ureinwohner Keralas: Kuravan und Kurathi, die mit Kind auf das Land herabschauen.

Anschließend besichtigten sie die sozialen Einrichtungen der Barmherzigen Brüder „Johannes von Gott“. Ein Altenheim, in dem 150 Männer und Frauen leben. Das Altenheim wurde vom deutschen Bruder Fortunatus 1969 gegründet, der im Jahre 2004 dort starb. 2013 wurde das Haus finanziert durch die bayerische Ordensprovinz der Barmherzigen Brüder fertiggestellt.

Die dortige Krankenpflegeschule wurde 2003 gegründet. Die Ausbildung dauert vier Jahre. Pro Jahr werden 40 Schülerinnen und Schüler ausgebildet.

Der Abschluss des Tages bildete ein Pfarrfest bei St. Marien in Kanchiyar.
#ordenswerke #deutscherorden #indien
... MehrWeniger

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ordenswerke besuchten in Indien das Grab der Heiligen Alphonsa (1910 - 1946) von der unbefleckten Empfängnis. Im Jahr 2008 wurde sie heiliggesprochen. 1926 erkranke sie tödlich. Es erschien ihr der Hl. Elias Kuriakose und sie wurde auf seine Fürsprache geheilt. Es folgten weitere Krankheiten, denen sie sich opferte und Jesus so noch verbundener fühlte. Nach ihrem Tod erlebten selbst Hindus und Moslems Heilung an ihrem Grab, so dass man sie auch in diesen beiden Religionen verehrt. Schwester Alphonsa ist die erste Heilige Indiens. Schwestern dieser Kongregation, die mit über 20.000 Schwestern der größte Frauenorden in Indien ist, arbeiten in unseren Pflegeheimen in Aachen, Köln, Kevelaer, Freiburg und Raisdorf.  Anschließend besuchte die Reisegruppe das St. Joseph College of Engineering & Technology in der Diözese Palai.
2200 Studenten haben hier in 10 Fachrichtungen die Möglichkeit zu studieren. Während in vielen indischen Bundesstaaten eine Analphabetismusquote von über 90%  herrscht, gibt es in Kerala eine Alphabetisierungsqoute von 92%. Dies liegt vor allem am Bildungswesen der christlichen Kirchen mit den Schulen und Universitäten. 
#ordenswerke #deutscherorden #unterwegsinindienImage attachmentImage attachment

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ordenswerke besuchten in Indien das Grab der Heiligen Alphonsa (1910 - 1946) von der unbefleckten Empfängnis. Im Jahr 2008 wurde sie heiliggesprochen. 1926 erkranke sie tödlich. Es erschien ihr der Hl. Elias Kuriakose und sie wurde auf seine Fürsprache geheilt. Es folgten weitere Krankheiten, denen sie sich opferte und Jesus so noch verbundener fühlte. Nach ihrem Tod erlebten selbst Hindus und Moslems Heilung an ihrem Grab, so dass man sie auch in diesen beiden Religionen verehrt. Schwester Alphonsa ist die erste Heilige Indiens. Schwestern dieser Kongregation, die mit über 20.000 Schwestern der größte Frauenorden in Indien ist, arbeiten in unseren Pflegeheimen in Aachen, Köln, Kevelaer, Freiburg und Raisdorf.

Anschließend besuchte die Reisegruppe das St. Joseph College of Engineering & Technology in der Diözese Palai.
2200 Studenten haben hier in 10 Fachrichtungen die Möglichkeit zu studieren. Während in vielen indischen Bundesstaaten eine Analphabetismusquote von über 90% herrscht, gibt es in Kerala eine Alphabetisierungsqoute von 92%. Dies liegt vor allem am Bildungswesen der christlichen Kirchen mit den Schulen und Universitäten.
#ordenswerke #deutscherorden #unterwegsinindien
... MehrWeniger

Die spannende Reise durch Südindien geht weiter. Die Reisegruppe besichtigte eine Kautschukfabrik und ein indisches Dorf. Hier erhielten sie Einblicke in die Kokosernte, die Gewinnung von Kokosschnaps und die Seilherstellung aus Kokofasern. Anschließend gab es ein landestypisches Mittagessen bei einer Hindu-Familie sowie eine Backwater-Bootsfahrt.
#ordenswerke #DeutscherOrden #IndienReise
... MehrWeniger

Nachrichten aus Indien! Die Reisegruppe rund um Pater Karl Pemsl besuchte die Kirche St. Antonys in Ikkarakunnu, Bistum Irinjalakuda. Pfarrer Benjamin Cherayath begrüßte alle sehr herzlich mit der gesamten Pfarrgemeinde, dabei stiegen zu Ehren der Besucher Luftballons in den Himmel auf.

Nach dem Gottesdienst tanzte eine Gruppe den uralten Tanz „Kathakali“.

Ein weiterer Programmpunkt war der Besuch der Besuch des Generalats der Nirmala-Dasi-Schwestern. Diese Gemeinschaft hat drei Schwestern im Einsatz in St. Hildegard in Oberdischingen. In diesem Jahr kommt eine vierte Schwester hinzu, Schwester Susha (auf dem Bild rechts neben P. Jörg).
Wir senden liebe Grüße nach Indien und wünschen weiterhin eine spannende Reise!
... MehrWeniger

Die Reisegruppe in Indien hatte einen spannende Tag! Alle nahmen an der Priesterweihe von Frater Sebastian Nedumpurathu in der Kirche St. Sebastian in Arikuzha durch Bischof Georg Teil. In seiner Predigt stellte Bischof Georg den weltumspannenden Charakter der Kirche dar. Er erinnerte daran, dass einige seiner Priester in Deutschland arbeiten und dankte dem Deutschen Orden für die jahrelange Unterstützung. Insbesondere Pater Karl pflegt seit 25 Jahren enge Beziehungen nach Kerala, woher alle Ordensschwestern in den Einrichtungen der Ordenswerken stammen.

Das Bistum Kothamangalam, im Bundesstaat Kerala gelegen zählt bei einer Einwohnerzahl von 813981 Menschen 232338 Katholiken. Für 120 Pfarreien gibt es 246 Priester, dazu kommen noch 696 Priester in Ordensgemeinschaften. Die weiblichen Orden haben 2.299 Schwestern.

Anschliessend besuchten die Teilnehmer ein Kinderheim, in dem 80 kleine Kinder, die zur Adoption frei gegeben sind und geistig behinderte Menschen leben, die von ihren Eltern abgegeben wurden. Die Kinder wurden mit Kuscheltieren, Kleidung und Süßigkeiten beschenkt.
Das Kinderheim wurde von den „Nirmala Dasi Schwestern“ gegründet. Derzeit arbeiten drei Schwestern dieses Ordens in st. Hildegard in oberdischingen.
#ordenswerke #deutscherorden #indien
... MehrWeniger

Video image

Thorge Olthoff arbeitet gerne im Haus St. Anna. Warum das so ist, erklärt er in unserem Video.
www.altenheim-raisdorf.de
#ordenswerke #DeutscherOrden #hausstanna
... MehrWeniger

Kommentare auf Facebook